Stimmen zum Spiel FC Eintracht Norderstedt – FC Teutonia 05| 1:1

  • 4. Oktober 2021
  • Deniz Ercin
  • RL Nord
  • 0
  • 153 Views

Mit 1:1 haben wir uns am Sonntag im Edmund-Plambeck-Stadion getrennt. Wir haben nach der Partie mit Trainer Dietmar Hirsch und Jeffrey Volkmer gesprochen

Jeffrey Volkmer über…
…das Spiel: „Im Endeffekt sind wir glücklich mit dem Punkt. Ich glaube da gab es eine Fehlentscheidung im Sechszehner. Wir hätten einfach insgesamt mehr investieren müssen in das Spiel, aber solche Spiele gibt es halt. Wir wollten das Spiel gewinnen und dann nur mit einem Punkt nach Hause zu fahren ist immer blöd.“

Dietmar Hirsch über…
…das Spiel: „Das einzige, was gut ist heute am Ergebnis ist, dass wir immer noch ungeschlagen sind, aber sonst war es heute glaube ich mit die schlechteste Leistung. Das Spiel fing an, plätscherte so vor sich hin und wir haben den Gegner dann von Minute zu Minute immer mehr aufgebaut und sie wurden mutiger. Wir haben den Gegner aufgebaut, sie wurden immer selbstbewusster und hatten auch die eine oder andere Chance, aber wir haben es einfach nicht geschafft, ins Spiel zu kommen. Wir hatten schon öfters so eine schleppende erste Halbzeit, dann konnten wir in der Halbzeitpause den Jungs etwas mit auf den Weg geben, aber auch das hat heute nicht funktioniert. Dann hatten wir Glück, dass wir keinen Elfmeter gegen uns bekommen haben. Hinten raus können wir mit dem Punkt leben.“

…die Wechsel: „Wir mussten leider zur Halbzeit wechseln, da Dino Fazlic unser Mittelfeldspieler schon früh eine Gelbe Karte gesehen hat und dann noch ein, zwei Fouls gemacht hat. Dann fehlt uns natürlich auf dieser Position mit dem gesperrten Marcel Andrijanic ein sehr wichtiger Spieler, wie man heute gemerkt hat, deswegen haben wir dann Kevin Weidlich in die Mitte gezogen. Mit den Einwechslungen kam vielleicht nochmal ein bisschen, aber auch nicht wirklich viel, wobei das natürlich undankbar ist, wenn das Spiel von unserer Seite schlecht läuft, dass man dann reinkommt.“

…die bisherige Saison und die Trainingswoche: „Wir haben bisher eine hervorragende Saison gespielt und solche Spiele stehen meiner Mannschaft dann auch mal zu. Man muss wachsam sein, das habe ich schon im Laufe der Woche so ein bisschen gemerkt, beim Eckspiel oder sowas. Fußball hat immer etwas mit Spa´ß zu tun, aber manchmal wird es dann zu albern und nachlässig. Das ist glaube ich die Qualität zwischen einer Mannschaft, die ganz oben bleibt und aufsteigt, oder wenn man vielleicht kurz davor ist. Wir spielen um den Profifußball, wir wollen in die 3. Liga aufsteigen, aber das wollen viele andere auch.“

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.