Spieltagscheck mit Tino Schulze | FC Teutonia 05 – 1. FC Phönix Lübeck

  • 23. Oktober 2021
  • Deniz Ercin
  • RL Nord
  • 0
  • 326 Views

Nach dem Auswärtsspiel beim Heider SV am vergangenen Samstag, steht am kommenden Sonntag, den 24.10.2021, das nächste Heimspiel gegen den 1. FC Phönix Lübeck an. Anpfiff der Partie ist wie gewohnt um 14.00 Uhr.

Mit einem 1:1 trennte sich der FC Teutonia 05 am vergangenen Wochenende vom Heider SV, und blieb damit Tabellenführer, jetzt punktgleich mit Holstein Kiel II. Nach einer guten, aber ereignislosen ersten Halbzeit, konnte Marcus Coffie in der 55. Minute das Tor für Teutonia erzielen, bevor der Heider SV in der 73. Minute ausglich. Den gesamten Spielbericht findet ihr hier.
„Man of the Match“ Jason Ejesieme sagte nach dem Spiel: „Ich denke in der ersten Halbzeit hätten wir schon vorne liegen müssen. Wir machen dann auch nach der Halbzeit verdient das Tor und dann haben wir am Ende auch ein bisschen um das Gegentor gebettelt. Ich denke da müssen wir aggressiver sein, was der Trainer auch immer von uns fordert, dass wir aggressiver in den Zweikämpfen sind und uns dann am Ende einfach für die Leistung belohnen.“ Weitere Stimmen zum Spiel findet ihr hier.
Nach dem 12. Spieltag ist die Tabelle denkbar knapp. Teutonia steht mit 23 Punkten ganz oben, dank der besseren Tordifferenz, vor Holstein Kiel II. Weiche Flensburg hat nach dem Nachholspiel am vergangenen Dienstag gegen die zweite Mannschaft vom HSV, dass sie mit 2:0 gewinnen konnten, nur einen Punkt weniger und auch noch ein Spiel weniger, als Teutonia. Holstein Kiel II trifft am 13. Spieltag am Sonntag zuhause auf den Heider SV und Weiche Flensburg empfängt am Samstag um 13.00 Uhr Altona 93.  
Der FC Teutonia muss weiterhin auf Malte Schuchardt (Außenmeniskusriss) und auf Kevin Weidlich (leichter Muskelfaserriss) verzichten. Dave Eden und Fabio Parduhn befinden sich weiterhin im Aufbautraining.

Am Sonntag trifft Teutonia dann auf Phönix Lübeck, die derzeit auf dem 9. Tabellenplatz stehen mit 10 Punkten aus 10 Spielen. Aus den letzten fünf Spielen holten die Mannschaft von Trainer Daniel Safiadi fünf Punkte. Zum Auftakt der Rückrunde gab es ein 1:1 gegen Eintracht Norderstedt, bei dem Arnold Budimbu das Tor für die Lübecker erzielte. Das Hinspiel am 2. Spieltag in Lübeck endete 0:0.  

Wir sind heiß auf das Spiel und freuen uns, wenn ihr uns am Sonntag im Stadion unterstützt, Tickets gibt es hier. Es wird am Sonntag auch eine Tageskasse geben, die öffnet um 12.00 Uhr.
Für alle die das Spiel nicht live im Stadion verfolgen können, bieten wir zusammen mit der Plattform LEAGUES einen Livestream für alle digitalen Mitglieder an (Informationen dazu gibt es hier).
Wenn ihr euch noch mit Hoodies, Schals und vielem weiteren für die Saison einkleiden wollte, findet ihr unseren Fanshop hier. Es wird am Sonntag auch ein Shop vor Ort sein.

Interview Tino Schulze

Ihr wart beim Spiel gegen den Heider SV die deutlich bessere Mannschaft, was hat vielleicht am Ende zu drei Punkten gefehlt?
Wir haben gegen Heide bis zum 1:0 auf schwierigen Platzverhältnissen ein richtig gutes Spiel gemacht. Nach dem 1:0 haben wir einfach verpasst das 2:0 nachzulegen. Und wie es dann so ist im Fußball macht man die Tore vorne nicht bekommt man eins rein. Am Ende müssen wir uns ankreiden lassen das wir die Chancen die wir hatten nicht konsequent genutzt haben und uns leider mit einem 1:1 zufriedengeben müssen.

Die Tabelle ist zuletzt relativ eng geworden – ihr seid jetzt Punktgleich mit Holstein Kiel II und habt einen Punkt Vorsprung auf Weiche Flensburg. Inwieweit kann man schon von einer Drucksituation sprechen und wie geht ihr innerhalb der Mannschaft damit um?‘
Wir verspüren innerhalb keinen Druck um ehrlich zu sein. Solange wir fleißig unsere Hausaufgaben machen haben wir nichts zu befürchten. Und am Sonntag gegen Lübeck fangen wir damit auch wieder an.

Phönix Lübeck ist Tabellenzehnter und konnte bisher nur zwei Spiele gewinnen, warum darf man die Mannschaft trotzdem nicht unterschätzen?
Im Hinspiel hat man schon gesehen das die Mannschaft vorne eine gewisse Qualität hat, aber hinten wiederum auch anfällig ist. Wir müssen dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und mutig nach vorne spielen. In der Liga darf man niemanden unterschätzen egal auf welchem Tabellenplatz der nächste Gegner ist. Wir müssen wieder hochkonzentriert sein und werden alles dafür tun, dass die Punkte am Wochenende in Hamburg bleiben!

Informationen Stadion Hoheluft

Der FC Teutonia 05 hat zu den Heimspielen auf die 2G-Regel umgestellt.. Das bedeutet es haben nur vollständig Geimpfte oder Genese Zutritt zum Stadion, Kinder und Jugendliche sind von dieser Regelung ausgenommen. Mit der 2G-Regelung entfallen sämtliche Hygieneregeln. Mehr Information zur 2G-Regelung im Stadion Hoheluft findet ihr hier.
Die Registrierung vor Ort erfolgt über die LucaApp. Der Gästeblock bleibt am Sonntag gesperrt.
Die Stadiontore öffnen um 12.30 Uhr.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.