Spieltagscheck mit Semir Svraka | Lotto-Pokal 4. Runde Rasensport Uetersen – FC Teutonia 05

  • 2. November 2021
  • Deniz Ercin
  • RL Nord
  • 0
  • 125 Views

Am Dienstagabend, den 2.11, trifft der FC Teutonia 05 in der 4. Runde des Lotto-Pokals auf Landesligist Rasensport Uetersen. Anpfiff der Partie ist um 19.30 Uhr.

Nach zuletzt 4 Unentschieden in Folge hat Teutonia am vergangenen Sonntag die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Drochtersen/Assel konnte sich mit 3:1 durchsetzen. In der 9. Minute erzielte Marcus Coffie ein Eigentor in der 31. Minute konnte Oliver Ioannou zum 2:0 nachlegen. Die zweite Halbzeit lief für Teutonia 05 deutlich besser, den Anschlusstreffer durch George Kelbel kam in der 85. Minute aber deutlich zu spät. In den letzten fünf Minuten versuchte T05 noch einmal alles nach vorne zu werfen, wurde dafür aber bestraft. Nach einem Konter konnte Felix Nieberball zum 3:1 Endstand treffen. Den Spielbericht findet ihr hier und hier findet ihr die Stimmen zum Spiel.

In der 3. Runde des Lotto-Pokals setzte sich Teutonia 05 mit 3:2 gegen Halstenbeck-Rellingen durch. Die Tore erzielten dabei Dino Fazlic, Gianluca Przondziono, und Jeffrey Volkmer.
Der FC Teutonia 05 muss weiterhin auf Malte Schuchardt (Meniskusaußenbandriss) und Kevin Weidlich (Muskelfaserriss) verzichten.
Rasensport Uetersen setzte sich in der 3. Runde mit 2:0 gegen Kummerfeld durch.

In der Landesliga steht Rasensport Uetersen nach sieben Spielen auf dem 8. Tabellenplatz mit sieben Punkten. 8. Spieltag trennte sich die Mannschaft von Trainer mit 2:2 von Nienstedten. Die Tore für Rasensport Uetersen erzielten Marcel Jobmann und Jakob Thörner.

Interview mit Semir Svraka

Ihr seid jetzt seit fünf Spielen ohne Sieg, wie geht ihr innerhalb der Mannschaft damit um und was habt ihr euch für die kommenden Spiele vorgenommen?
Wie soll man damit schon umgehen, es ist die erste Niederlage nach zwölf Spielen, beziehungsweise zwölf Pflichtspielen in der Meisterschaft. Natürlich ist man enttäuscht, aber man weiß auch, warum man verloren hat und im Endeffekt wird man daran arbeiten, um es in den kommenden Spielen besser zu machen.

Am Sonntag gegen Drochtersen/Assel ist besonders in der ersten Halbzeit kaum etwas gelungen, wie kannst du dir das erklären und was habt ihr daraus mitgenommen?
Es hatte sich ein bisschen abgezeichnet, auch schon in den letzten Spielen und wenn du von Beginn an, den Kampf gegen Drochtersen/Assel nicht annimmst, dann ist es auch ganz schwer gegen die zu spielen. Dementsprechend sah das Ergebnis dann in der ersten Halbzeit auch so aus, beziehungsweise war es für uns nicht positiv.

In der dritten Runde habt ihr euch knapp mit 3:2 gegen Halstenbek-Rellingen durchgesetzt. Inwieweit erwartest du jetzt gegen Rasensport Uetersen ein ähnliches Spiel?
Ich erwarte es schon so ähnliche. Ich denke Halstenbek-Rellingen war spielerisch ein Tick besser. Rasensport Uetersen haben wir uns auch angeschaut und es sind schon ähnliche Truppen. Klar, wird das ein anderes Spiel. Wir spielen morgen auf Grant, gegen Halstenbek haben wir auf Rasen gespielt. Es wird ein sehr kampfbetontes Spiel. Wir erwarten, dass sie nicht viel nach vorne machen werden und auf Konter lauern werden, und so ihre Chance sehen werden, eine Runde weiterzukommen, aber ich bin guter Dinge, sogar sehr guter Dinge, dass wir den Kampf dort auch annehmen werden und dementsprechend eine Runde weiterkommen werden.

Rasensport Uetersen ist Tabellenachter in der Landesliga und hat aus sieben Spielen sieben Punkte gesammelt, wie schätzt du den Gegner ein?
Wir haben Uetersen beobachtet, wie sie spielen und ich denke, wir werden morgen perfekt darauf eingestellt sein, um eine Runde weiterzukommen.

Informationen Stadion Rasensport Uetersen

Einlass ist am Dienstagabend ab 18.30 Uhr, Tickets gibt es Tageskasse. Es gibt keine Hygienemaßnahmen.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.