PSV Eindhoven – FC Teutonia 05 | Stimmen zum Spiel

  • 9. Januar 2022
  • Deniz Ercin
  • RL Nord
  • 0
  • 255 Views

Am Samstag unterlag Teutonia 05 dem PSV Eindhoven nur knapp mit 2:1. Über 90 Minuten konnten T05 gut mithalten und sich gegen den Tabellenführer der Eredivisie immer wieder Chancen erarbeiten. Wir haben nach dem Spiel mit Cheftrainer Dietmar Hirsch, Neuzugang Ridel Monteiro und unserem Torschützen Gianluca Przondziono gesprochen.

Dietmar Hirsch: „Es war für alle heute ein richtig tolles Erlebnis, leider haben wir kurz vor Schluss in der 90. Minuten das 2:1 bekommen, sind für unsere mehr als ordentliche Defensivleistung nicht ganz belohnt geworden, aber ich denke vor dem Spiel wären wir mit dem Ergebnis zufrieden gewesen.
Die ganze Mannschaft hat heute alles gegeben und sich gegen einen richtig guten Gegner gestemmt und für uns ein positives Erlebnis mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. Ich denke, dass wird keiner so schnell wieder vergessen.“

Ridel Monteiro: „Es war auf jeden Fall ein sehr besonderer Test und als erstes Spiel für mich mit der Mannschaft ein besonderes Spiel und ich denke wir haben das sehr gut gemacht, sehr ordentlich gespielt und standen sehr gut. Dann haben wir den Ausgleich gemacht und ein Unentschieden wäre auf jeden Fall verdient gewesen. Es war ein Highlightspiel, für mich auch das erste Spiel gegen eine Profimannschaft. Es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht.“


Gianluca Przondziono: „Ich würde sagen es war ein gelungener Test für uns als Mannschaft. Wir haben Eindhoven über das gesamte Spiel sehr gut vom eigenen Tor weghalten können und konnten gelegentlich Akzente nach vorne setzen. Natürlich bleiben einem solche Spiele noch etwas in Erinnerung.“

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.