HSV II – FC Teutonia 05 | 5:1

  • 13. Dezember 2021
  • Deniz Ercin
  • RL Nord
  • 0
  • 272 Views

Nach der 0:3 Niederlage gegen den VfB Lübeck am vergangenen Sonntag traf der FC Teutonia 05 am Samstag den 11. Dezember auf die zweite Mannschaft des HSV. Trainer Dietmar Hirsch wechselte im Vergleich zum Spiel gegen Lübeck einmal, der offensivere Tino Schulze ersetzte Besfort Kolgeci.

Beide Mannschaften kamen gut in die Partie und es entwickelte sich schnell eine hitzige Partie. In der 9. Minute hatte Mats Facklam die Chance auf die Führung, sein Fallrückzieher ging aber knapp am Tor vorbei. In der 23. Minute konnte sich der HSV erstmals entscheidend durchsetzten, sodass Pingdwinde Daouda Belerme den Ball hinter Yannick Zummack versenken konnte. Nur sechs Minuten später nutze Arlind Ibrahim Rexhepi einen Fehler im Aufbauspiel bei Teutonia 05 zum 2:0 (29.). Trainer Dietmar Hirsch reagierte und brachte für den bereits gelb-verwarnten Dino Fazlic Jason Ejesieme. Der Wechsel zeigte Wirkung und in der 42. Minute gelang Teutonia 05 durch Kevin Weidlich nach einer Ecke der Anschlusstreffer zum 2:1. Die Zweitvertretung des HSV zeigte aber sofort eine Reaktion und stellte noch vor der Halbzeit den alten Abstand wieder her. Erneut trag Arlind Ibrahim Rexhepi (45. Minute).

Nach dem Seitenwechsel versuchte Teutonia 05 vielleicht doch noch einen Punkt mitzunehmen, war aber in vielen Situationen nicht zwingend genug und kam in den zweiten 45 Minuten zu keiner wirklichen Torchance mehr. Im Gegenzug nutze Moses Iwenbuke Ozali Omohe einen Konter nach einer T05-Ecke zum 4:1 (87.). Teutonia war bedient, besonders, als Pingdwinde Daouda Belerme in der letzten Aktion des Spiels mit seinem zweiten Treffer im Spiel zum 5:1 traf.

Nach der Niederlage bleibt Teutonia 05 auf dem dritten Tabellenplatz mit 30 Punkten, auch weil das Spiel von Drochtersen/Assel gegen Altona 93 abgesagt wurde. Weiche Flensburg spielte bereits am Freitag 2:2 gegen Phönix Lübeck und steht jetzt bei 33 Punkten. HSV II bleibt mit 28 Punkten auf Tabellenplatz 5, vor dem VfB Lübeck, die am Freitagabend 5:1 gegen den Heider SV gewinnen konnten.

Für Teutonia 05 geht es in der Regionalliga weiter am 13. Februar. Dann empfängt T05 Eintracht Norderstedt im Stadion Hoheluft.

Tore: 1:0Pingdwinde Daouda Belerme (23.), 2:0 Arlind Ibrahim Rexhepi (29.), 2:1 Kevin Weidlich (42.), Arlind Ibrahim Rexhepi (45.), 4:1 Moses Iwenbuke Ozali Omohe (87.), 5:1 Pingdwinde Daouda Belerme (90.)

Aufstellungen:

FC Teutonia 05: Zummack, Coffie, Weissmann, Schulze, Weidlich, Andrijanic, Fazlic (Ejesieme), Istefo, Przondziono (Veselinovic), Kelbel (Düzel), Facklam

HSV II: Mensah, Gyamfi, Duah, Fabisch (Krahn), Limani (Polonski), Kilo, Velasco (Burmeister), Hein, Beleme, Sommer, Rexhepi (Omohe)

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.