FC Teutonia 05 – SC Weiche Flensburg 08 | 1:0

  • 12. September 2021
  • Deniz Ercin
  • RL Nord
  • 0
  • 90 Views

Teutonia 05 schlägt Tabellenführer Weiche Flensburg und ist damit vorerst neuer Spitzenreiter!

Vor dem Spitzenspiel musste Teutonia-Coach Dietmar Hirsch viele Veränderungen in der Startaufstellung vornehmen. Für den rotgesperrten Tim Weissmann, Nico Matern, George Kelbel und Can Düzel kamen Gianluca Przondziono, Moritz Grosche, Jason Ejesieme und Mats Facklam. In der ersten Elf von Weiche Flensburg gab es im Gegensatz zum 2:1-Sieg gegen Eintracht Norderstedt drei Veränderungen: Kurzbach, Walter und Ilidio ersetzten Schulz, Gieseler und Meyer.

Beide Teams machen in der Anfangsphase gut Druck und liefern den 523 das erwartete Spitzenspiel. Die erste Chance im Spiel gibt es nach zehn Minuten auf Seiten der Gäste, Dominic Hartmann kann den Ball von halblinks in den Strafraum bringen findet dort aber keinen Abnehmer. Teutonia hat nach 21 Minuten dann die Führung auf dem Fuß, nachdem Tino Schulze einen Eckball direkt in den Fünfmeterraum bringt, Mats Facklam findet, der den Ball aber haarscharf am Kasten vorbeinickt. Viele Chancen gibt es in der ersten Halbzeit nicht. Sieben Minuten vor der Pause gibt es dann einen Elfmeter für Teutonia 05. In der 38. Minute chipt Gianluca Przondziono den Ball in den Strafraum, Kevin Weidlich geht im Zweikampf mit Ilidio zu Boden und der Schiedsrichter Strampe zeigt sofort auf den Punkt. Top-Torschütze der Regionalliga Nord Fabian Istefo tritt an, Flensburg Keeper Kirschke kann den Ball aber stark parieren (39.). Damit geht es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach der Pause zeigt sich Teutonia unbeeindruckt von dem verschossenen Elfmeter und erarbeitet sich weiter zielstrebig Chancen. In der 48. Minute wird Kevin Weidlich rechts geschickt und kann dann den Ball perfekt in den Fünfmeterraum bringen, wo Mats Facklam goldrichtig steht, den Ball aber über das Tor haut. Keine 180 Sekunden später, kann dann Marcel Andrijanic den Ball auf den zweiten Pfosten bringen, wo Kevin Weidlich sich durchsetzt und zur 1:0-Führung einnickt (51.). Weiche reagiert auf den Rückstand und wirft alles nach vorne. Mit Empen und Gieseler bringt Weiche-Coach Thomas Seeliger weitere Offensiv-Kräfte auf den Platz. In der 68. Minute bekommt Flensburg einen Freistoß, den Hartmann in den Strafraum bringt, wo sich zunächst kein Abnehmer findet. Der Ball landet dann bei Herrmann, dessen Schuss wird aber von Besfort Kolgeci geblockt. Zehn Minuten vor dem Abpfiff kann Yannick Zummack seine Mannschaft vor dem Ausgleich bewahren, als er beim Schuss von Cornils erst lange stehen bleibt und dann stark mit der Brust pariert (80.).
Teutonia kann so die Führung über die Zeit retten und geht nach 90 Minuten als verdienter Sieger vom Platz.

„Ich denke wir haben heute unsere beste Leistung abgerufen, genau dann, wenn es sein muss – gegen den Tabellenführer, den wir jetzt zum Glück überholt haben.“, so das Fazit von Dietmar Hirsch nach dem Spiel. Alle Stimmen zur Partie lest ihr hier.

Nach sechs Spielen steht Teutonia 05 damit jetzt mit 14 Punkten und einem Torverhältnis von 14:3 auf dem zweiten Tabellenplatz der Nord-Staffel der Regionalliga Nord. (Holstein Kiel setzte sich am Sonntag-Nachmittag mit 3:1 gegen HSV II durch und ist jetzt neuer Tabellenführer.)

Tore: 1:0 Weidlich (51.)

Aufstellung:

Teutonia 05: Zummack, Kolgeci (Volkmer), Coffie, Andrijanic, Ejesieme, Istefo, Schulze, Grosche (Akyörük), Facklam (Veselinovic), Przondziono (Fazlic), Weidlich

Weiche Flensburg: Kirschke, Hermann, Paetow, Cornils, Kurzbach (Empen), Kramer, Walter (Gieseler), Thomsen, Illidio (Njie), Rehfeldt, Hartmann

Foto: Claus Bergmann/CRISPY Images

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.