BSV Kickers Emden – FC Teutonia 05 | 1:2

BSV Kickers Emden - FC Teutonia 05 | 1:2 Marcus Coffie, Tjorben Uphoff
  • 13. November 2022
  • Laura Bönning
  • RL Nord
  • 0
  • 93 Views

Der 18. Spieltag der Regionalliga Nord stand an und für den FC Teutonia 05 ging es zum Tabellenletzten Kickers Emden. Im Vorfeld der Partie hatte sich die Mannschaft von David Bergner vorgenommen drei Punkte einzufahren, um sich vor dem letzten Duell der Hinrunde eine gute Ausgangslage zu verschaffen.

In der Startelf gab es an diesem Wochenende einige Änderungen, auch weil die zuletzt stark spielenden Kevin Weidlich und Fabian Graudenz ausfielen. Für die beiden kamen Startelfdebütant Sebastian Hertner und Diamant Berisha in die Partie. Fabian Istefo fiel gelbgesperrt aus, auf Rechtsaußen wurde er von Pascal Steinwender ersetzt. Maik Lukowicz routierte ebenfalls nach zuletzt zwei Spielen auf der Bank wieder in die Startelf und rückte für Steinwender in den Sturm.

In den ersten Minuten der Partie hatten Teutonia 05 Mühe sich gegen zweikampfstarke Emdener zu wehren. Die Hintermannschaft von Teutonia 05 hatte einiges zu tun, um nicht in den frühen Rückstand zu geraten. Aber auch wenn Emden in den ersten Minuten mehr vom Spiel hatte, die erste große Chance des Spiels gehörte den Gästen. Nach knapp zwanzig Minuten fasste sich Janik Jesgarzewski ein Herz und schloss aus knapp 25 Metern aufs Tor ab. Den Ball konnte Emden-Keeper Isaak Djokovic aber ohne Probleme aufnehmen. Der erste Abschluss schien bei Teutonia 05 aber zum Auftrieb zu führen. Die Ottensener erkämpften sich mehr Spielanteile und wurde in den Zweikämpfen deutlich konsequenter. In der 24. Minute spielte Diamant Berisha den Ball von der linken Seite auf dem im Strafraum freistehenden Maik Lukowicz, der schnell reagierte und im Drehen abschloss. Dieses Mal war Djukovic geschlagen und der FC Teutonia jubelte über die 1:0 Führung. Die Führung mit der zweiten Chance des Spiels war glücklich, aber keineswegs unverdient. Nach den schwierigen Minuten zu Beginn der Halbzeit wurde Teutonia 05 immer stärke und hatte Emden zunehmend unter Druck versetzt. David Bergners Elf drängte danach auf das 0:2 und besonders Ole Wohlers tat sich in dieser Phase des Spiels hervor und brachte den Ball mehrfach aufs Tor (28., 29., 34.). Von Emden war immer weniger zusehen, sie hatten jetzt Mühe gegen die drängenden Teutonia-Spieler anzukommen. Kurz vor der Halbzeit erkämpfte sich Diamant Berisha in der eigenen Hälfte den Ball, über Ridel Monteiro kam dann der Ball zu Ole Wohlers, der auf der rechten Seite einen starken Sprint hinlegte. Über Max Brandt kam dann der Ball wieder zu Diamant Berisha, der abschloss und zu 2:0 traf (43.). Zwei Minuten später hatte Pascal Steinwender das 3:0 auf dem Fuß. Nach einem Pass von Maik Lukowicz aus dem Zentrum hatte Steinwender nur noch den gegnerischen Keeper vor sich, legte den Ball aber knapp am linken Torpfosten vorbei. Damit ging es für Teutonia 05 mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit startete denkbar schlecht für den Teutonia 05. Nach der starken Phase zum Ende der ersten Halbzeit ließen sie sich jetzt erneut von Emden in die eigene Hälfte und in den eigenen Strafraum drängen. Gazi Siala traf dabei einen Spieler von Emden und Schiedsrichter Jost Steenken zeigte sofort auf den Punkt. Tido Steffens trat für die Kickers an und konnte den Anschlusstreffer erzielen. Der Treffer der Emdener führte bei den Gastgebern dazu, dass diese Aufwind bekamen und Teutonia 05 defensiv alle Hände voll zu tun hatte. Die Torchancen auf beiden Seiten nahmen zu und es entwickelte sich ein regelrechtes Chancenfestival. Aber auf beiden Seiten waren die Chancen nicht konsequent genug, sodass es beim 1:2 blieb. In der ersten Minute der Nachspielzeit gab es bei Teutonia 05 noch einen Gänsehautmoment. Nach seiner Verletzung im August beim 1:0 Sieg gegen Phönix Lübeck kehrte Kapitän Marcus Coffie auf den Platz zurück, als David Bergner ihn für Pascal Steinwender einwechselte.

Mit dem 2:1 Sieg gegen die Kickers Emden steht der FC Teutonia 05 auf dem 15. Platz der Regionalliga Nord mit 20 Punkten. Am kommenden Sonntag steht das Duell gegen den Tabellensiebzehnten Bremer SV. Tickets gibt es online oder ab 13.00 Uhr am Sonntag an der Tageskasse.

Tore: 0:1 Maik Lukowicz (25.), 0:2 Diamant Berisha (43.), 1:2 Tido Steffens (FE 48.)

Aufstellungen

BSV Kickers Emden: Djokovic – Faqiryar, Eilerts, Adeniran, Goosmann (70. Visser), Sillah, Konda (86. Cordes), Ndiaye, Steffens, Dassel (37. Niehues), Jabbie

FC Teutonia 05: Liesegang – Hertner (79. Olayisoye), Siala, Uphoff, Jesgarzewski – Monteiro (Mirchev), Brandt – Berisha (85. Lopes), Wohlers (81. Abd El Aal Ali), Steinwender (90.+1 Marcus Coffie) – Lukowicz

Schiedsrichter: Jost Steenken, Sebastian Lampe, Marcel Waldmann

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.