Blau-Weiß 96 Schenefeld – FC Teutonia 05 | 1:9

Blau-Weiß 96 Schenefeld - FC Teutonia 05 | 1:9

In der ersten Runde des Lotto-Pokals traf der FC Teutonia 05 auf Bezirksligisten Blau-Weiß 96 Schenefeld. Am Ende setzten sich die Ottensener mit 9:1 durch und erreichen die zweite Runde des Lotto-Pokals.

Teutonia 05 spielte von der Beginn der Partie an stark auf und konnte sich im Strafraum der Gegner festsetzen. Blau-Weiß 96 stand bis zur zehnten Minuten – Linus Meyer wurde im Straftraum erwischt und Schiedsrichter Björn Struckmann entschied sofort auf Elfmeter für Teutonia 05. Fabian Istefo schnappte sich den Ball und verwandelte sicher zum 1:0 (13.). Direkt nach dem Wiederanpfiff bekam Teutonia 05 im linken Halbfeld einen Freistoß zugesprochen, den Ole Wohlers sehenswert hinter Keeper Fynn Ritter versenkte (14.). In den ersten zwanzig Minuten ist von In der 25 Minute zeigte sich der Gastgeber zum ersten Mal länger in der Hälfte von Teutonia 05. Nach einer Ecke wurde es schon kurz gefährlich, Meyer konnte den Ball im Strafraum aber noch klären. Beim darauffolgenden Freistoß von der linken Seite, kann T05-Keeper Marius Liesegang nur noch dem Ball hinterher gucken, als Henry Laurence Wankel zum Anschlusstreffer traf (26.).
Teutonia 05 drückte daraufhin auf den dritten Treffer, Blau-Weiß 96 war in der Defensive aber gut organisiert und ließ den Teutonen kaum Raum. In der 41. Minute setzte sich Wohlers gut im gegnerischen Strafraum durch, legte den Ball auf Meyer, der zum Halbzeitstand von 1:3 traf.

Teutonia 05 kam überlegend aus der Kabine und konnte innerhalb von vier Minuten auf 1:5 erhöhen. In der 46. Minute traf Diamant Berisha, in der 50. Minute verwandelte Wohlers zum zweiten Mal an diesem Abend. Blau-Weiß 96 hatte in Halbzeit Zwei der Offensive von Teutonia 05 nicht mehr viel entgegenzusetzen. Teutonia 05 nutzte die Räume gut und konnte in der 62. Minute durch den eingewechselten Pascal Steinwender auf 1:6 erhöhen. Der Torhunger von Wohlers war auch noch nicht gestillt und er traf in der 74. Minute zum 1:7. In der 80. Minute hatte Ridel Monteiro die Chance auf 1:8 zu erhöhen, sein Freistoß ging aber knapp übers Tor. Vier Minuten später legte Meyer den Ball zum 1:8 ins Tor (84.). Blau-Weiß 96 wollte kurz vor dem Ende noch den zweiten Treffer nachlegen, der Ball ging aber knapp am Tor von Liesegang vorbei. Die letzte Aktion des Spiels war dann ein erneuter Foulelfmeter für Teutonia 05, den Fabian Graudenz sicher zum Endstand von 1:9 verwandelte.

Die Auslosung für die zweite Runde findet am kommenden Montag statt.
Die neue Regionalliga-Saison startet am kommenden Samstag mit eine Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft von Hannover 96 II. Das erste Heimspiel der Saison findet am 07. August statt. Gegner ist VfV Borussia 06 Hildesheim. Tickets dafür bekommt ihr hier.

Die Stimmen zum Spiel seht ihr hier im Video:

Tore: 0:1 Fabian Istefo (13. Minute FE), 0:2 Ole Wohlers (14.), 1:2 Henry Laurence Wankel (26.) 1:3 Linus Meyer (41.), 1:4 Diamant Berisha (46.), 1:5 Ole Wohlers (50.), 1:6 Pascal Steinwender (62.), 1:7 Ole Wohlers (74.), 1:8 Linus Meyer (84.) 1:9 Fabian Graudenz (90.FE)

Aufstellungen:

Blau-Weiß 96 Schenefeld: Ritter (81. Fuhlendorf) –Paster, Arth, Hopp, Wankel, Wegner, Kunze, Müller, Bonus, Bock – Karimim (71. Zerbel)

FC Teutonia 05: Liesegang – Coffie (46. Uphoff), Olayisoye, Monteiro, Coordes (56. Lopes) – Brandt (46., Istefo (56. Mirchev), Berisha (56. Steinwender) Graudenz, Meyer – Wohlers

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.