Altona 93 – FC Teutonia 05 | 1:2

  • 6. September 2021
  • Deniz Ercin
  • RL Nord
  • 0
  • 115 Views

Derbysieger, Derbysieger, Derbysieger…

Nach dem 3:1 Sieg gegen St. Pauli II wechselte Dietmar Hirsch zweimal, Tino Schulze kam für Jason Ejesieme und Can Düzel ersetzte den rot-gesperrten Mats Facklam. Der Gegner Altona 93 startete mit der gleichen Elf wie beim 1:1 gegen Eintracht Norderstedt am vergangenen Mittwoch.

Beide Teams starten abwartend in die Partie und in der ersten halben Stunde kann keine Mannschaft zu nennenswerten Szenen im gegnerischen Strafraum kommen. In der 30. Minute bringt dann Altona 93 – Kicker Eudel Silva Monteiro den Ball von rechts in die Mitte, Tim Weissmann kann den Ball nur auf Ole Wohlers klären, der aus fünf Metern aber nur Torhüter Yannick Zummack anschießt. Teutonia 05 reagiert und kann kommt auf der Gegenseite zur ersten großen Chance. Nachdem Marco Heskampf nach einem Schuss von Tino Schulze den Ball an die Hand bekommt, entscheidet Schiedsrichter Niklas Olle auf Elfmeter. Fabian Istefo verwandelt halbhoch rechts ins Tor (36.). Mit der 1:0 – Führung für Teutonia 05 geht es dann auch in die Pause.


Die zweite Halbzeit sieht zu Beginn nicht anders aus. Keines der beiden Teams kommt in den gegnerischen Strafraum. In der 52. Minute kann Tino Schulze nach einem Ball von Ole Wohlers den Ball knapp am Tor vorbei klären. Weiter passiert dann erstmal nicht, bis kurz vor dem Ende.
Aus dem Nichts trifft Altona 93 zum 1:1 Ausgleich. Peer Mahncke kommt im Strafraum an den Ball und kann den Ball dann aus vier Metern an Yannick Zummack vorbeischieben (70.). Das Tor bringt wieder etwas Feuer ins Spiel, denn es dauert nicht lange, bis Teutonia kontert.
Moritz Grosche hat auf der rechten Seite reichlich Platz und kann Sinisa Veselinovic bedienen, der goldrichtig stand und den Ball nur noch einzuschieben braucht (76.). Nach der Führung hat Teutonia 05 das Spiel besser im Griff, kommt zu eigenen Chancen und lässt fasst nichts mehr zu. In der 88. Minute gibt es dann fast den erneuten Ausgleich, aber Peer Mahncke setzt seinen Abschluss völlig freistehend deutlich über den Kasten von Yannick Zummack.
Damit bleibt es beim 2:1 Sieg für Teutonia 05. Kurz nach dem Abpfiff wird es dann noch einmal hitzig zwischen Tim Weissmann und Djavid Abdullatifi, die aneinandergerieten. Dabei soll Weissmann den AFC-Kicker zu Boden gestoßen haben und sieht dafür noch die glatt rote Karte von Schiedsrichter Niklas Olle.  
Coach Dietmar Hirsch zeigte sich wenig zufrieden nach dem Spiel: „Wir konnten das Derby heute überhaupt nicht genießen, nur aufgrund des Ergebnisses. Das Spiel war sehr schlecht von uns, die schlechteste Saisonleistung über 90 Minuten.“ Alle Stimmen zum Spiel lest ihr hier.

Mit dem Sieg hat Teutonia 05 jetzt 11 Punkte und steht auf dem dritten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag geht es dann weiter mit einem Heimspiel gegen den Tabellenführer Weiche Flensburg.

Tore: 0:1 Istefo (36.), 1:1 Mahncke (69.), 1:2 Veselinovic (75.)

Aufstellungen:

Teutonia 05: Zummack, Kolgeci, Coffie, Weissmann, Matern (Przondziono), Andrijanic, Weidlich, Schulze, Istefo (Grosche), Can (Veselinovic), Kelbel (Akyörük)

Altona 93: Jashari, Wallenborn, Heskamp (Verbeck), Rosin, Wohlers (Abdullatif), Mahncke, Akyol, Gohoua, Gumpert (Töremis), Monteiro, Bombek (Burmeister)

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.