Verhaltens- und Hygieneregelungen

Die nachfolgenden Regeln setzen die Einhaltung der Vorgaben entsprechend der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg (Hamburgische SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung- HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO) um für die Durchführung des Trainingsbetriebes ab dem 14.05.2020.

Diese Regeln sind verbindlich für alle Nutzer unserer Sportanlage.

1. Vor Trainingsbeginn wird bei allen am Training Beteiligten vorab der aktuelle Gesundheitszustand vom Trainer erfragt. Liegt eines der folgenden Symptome vor, sollte die Person dringend zu Hause bleiben bzw. einen Arzt kontaktieren: Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome.
 Der Spieler hatte für mindestens zwei Wochen keinen Kontakt zu einer infizierten Person.

2. Sofern eine Spieler aufgrund von Vorerkrankungen ein höheres Risiko für einen schweren COVID-19 Krankheitsverlauf hat, nimmt dieser Spieler am Training nicht teil.

3. Die Spieler kommen bereits umgezogen zum Training. Jeder Spieler bringt sein Trinken in einer bereits zu Hause befüllten Getränkeflasche mit.

4. Ankunft am Sportgelände: Die Spieler warten zusammen mit den anderen Mitspielern vor dem Sportgelände. Jeder Spieler hält mindestens 1,5 Meter Abstand zu jeweils jeder anderen Person. Die Spieler warten auf den Einlass durch den Platzwart oder seinen Vertreter. 

5. Nach Betreten des Sportgeländes: Der Spieler wäscht und trocknet seine Hände an der Handwaschstation.

6. Die Spieler haben keinen Zutritt zu den Kabinen und Duschen. Der Trainer sorgt dafür, dass die Kabinen verschlossen bleiben. Es ist eine andere extra ausgewiesene Toilette zur Nutzung geöffnet.

7. Zwischen den Sporteinheiten wird eine Pause von mindestens 10 Minuteneingehalten, um Hygienemaßnahmen durchzuführen und einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen. Aus diesem Grunde wird das Training vom Trainer 10 Minuten früher beendet.

8. Das Viertel des Sportplatzes soll nur von maximal 5 Spielern einer Trainingsgruppe und einen Trainer oder Betreuer genutzt werden. 

9. Sämtliche Spieler haben während des Trainings folgende Regeln beachten:

  1. Das Spucken und Naseputzen auf der Sportanlage ist untersagt.
  2. Der Abstand von mindestens 1,5 bis 2 Metern bei Ansprachen und 
  3. Trainingsübungen zu allen anderen Personen wird beachtet.
  4. Nach dem Training wird jeder benutzte Ball im Desinfektionsbad gereinigt.
  5. Die benutzten Tore werden mit Desinfektionsmitteln gereinigt.
  6. Nach Beendigung des Trainings wird der Spieler die Sportanlage zügig verlassen.
  7. Nach Benutzung der Toilette sind die Hände zu waschen und abzutrocknen.

10. Die TrainerInnen und Teilnehmenden reisen zu den Spielen individuell an. Auf Fahrgemeinschaften wird verzichtet. 

11. Gäste und Zuschauern ist der Zutritt zur Sportanlage nicht gestattet. Kinder unter 14 Jahren dürfen durch eine Person begleitet werden. 

12. Die Trainer führen Anwesenheitslisten, sodass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können. 

13. Verunfallte/Verletzte sollen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. 

14. Bei Nichteinhaltung der obigen Regeln darf der/die Spieler die Sportanlage nicht nutzen und muss die Anlage unverzüglich verlassen.

Hinweis: Insbesondere stellt der Verstoß gegen Ziffer 9 b. eine bußgeldbedrohte Ordnungswidrigkeit nach der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg (Hamburgische SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung- HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO) dar.

Andreas Romey (1. Vorsitzender)

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.